Rezept: Vegane Brownies

Meinen ersten Versuch vegan zu backen habe ich gestern mit den veganen Brownies gewagt und ich muss sagen - schmecken wie Brownies schmecken sollen: schokoladig, süß, mmmmmmh einfach lecker!

Vegane Brownies mit Kidneybohnen - Hört sich zwar wirklich komisch an, man schmeckt die Kidneybohnen aber wirklich überhaupt nicht heraus. Das Rezept dazu findet ihr auf meinem Blog.

Vegane Brownies will ich also machen.. okay und wie? Mit Kidneybohnen! Hört sich zwar wirklich komisch an, man schmeckt die Kidneybohnen aber wirklich überhaupt nicht heraus.

 

Als ultimativen Test habe ich die Brownies ins Büro mitgenommen und keinem von meinen Kollegen gesagt wie ich sie zubereitet habe - es hat ihnen allen seeeehr geschmeckt und eine Kollegin hat sogar nach dem Rezept gefragt. :)

 

Deshalb möchte ich euch das tolle Rezept für die vegane Variante der Schoko-Brownies natürlich nicht vorenthalten.

 

PS: Weil ich noch keine Erfahrungen im Backen von veganen Süßspeisen hatte, habe ich mich von einem Rezept von Healthy on Green inspirieren lassen.

Zutaten

für eine Form 21 x 31 x 6 cm

  • 2 Dosen gekochte Kidneybohnen (~500 g)
  • 8 EL Kakao
  • etwas Bourbon Vanille
  • 1/2 Backpulver
  • 70 g Kokosfett
  • 150 g Apfelmus
  • 12 - 15 EL Agavendicksaft
  • 2 EL Chiasamen, etwas Wasser
  • 110 g vegane dunkle Schokolade
  • 20 g Haselnüsse
  • 1 TL vegane Margarine
Vegane Brownies mit Kidneybohnen - Hört sich zwar wirklich komisch an, man schmeckt die Kidneybohnen aber wirklich überhaupt nicht heraus. Das Rezept dazu findet ihr auf meinem Blog.

Anleitung

Schritt 1: Haferflocken mit dem Pürierstab zerkleinern, bis ein Haferflocken-Mehl entsteht.

 

Schritt 2: Die Bohnen sorgfältig waschen, damit der Bohnengeschmack nicht durchkommt.

 

Schritt 3: Kokosfett schmelzen.

 

Schritt 4: Bohnen, Kakao, Vanille, Backpulver, Kokosfett, Apfelmus und Agavendicksaft zum Haferflockenmehl hinzugeben und mit dem Pürierstab so lange mixen bis eine gleichmäßige Teigmasse entsteht.

 

Schritt 5: 60 g der Schokolade und die Haselnüsse in kleine Stückchen zerkleinern.

 

Schritt 6: Chiasamen mit etwas Wasser (ca. 5 EL) mischen und kurz quellen lassen.

 

Schritt 7: Schokolade, Haselnüsse und Chiasamen unter die Teigmasse heben.

 

Schritt 8: Backform (ich hab eine Auflaufform verwendet) mit Kokosfett einfetten und die Masse in die Form füllen.

 

Schritt 9: die veganen Brownies kommen für ca. 20 - 25 Minuten bei 175° (Umluft) ins Backrohr.

 

Schritt 10: aus den restlichen 50 g Schokolade und etwas veganer Margarine habe ich in der Zwischenzeit eine Schokoglasur zubereitet.

 

Schritt 11: die Brownies aus dem Rohr nehmen, mit Schokoladenglasur übergießen und evtl. noch mit veganen Schokobohnen dekorieren.

 

Vegane Brownies mit Kidneybohnen - Hört sich zwar wirklich komisch an, man schmeckt die Kidneybohnen aber wirklich überhaupt nicht heraus. Das Rezept dazu findet ihr auf meinem Blog.

 

Viel Spaß beim Ausprobieren und Genießen!

 ♡ ♡ ♡ ♡ ♡ ♡ ♡ 

Eure Alina.

 

Vegane Brownies mit Kidneybohnen - Hört sich zwar wirklich komisch an, man schmeckt die Kidneybohnen aber wirklich überhaupt nicht heraus. Das Rezept dazu findet ihr auf meinem Blog.

Mehr Rezepte und Köstlichkeiten findet ihr hier.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0