New York Cheesecake

Der Cheesecake: eine süße Sünde, die fast jedem schmeckt und sehr leicht gemacht ist. Mein Freund hatte am Wochenende Geburtstag und da hab ich ihm den Cheesecake als Geburtstagskuchen gemacht. Hier geht's zum Rezept.

Der originale New York Cheesecake: eine süße Sünde, die fast jedem schmeckt. Einfach und lecker: das Rezept gibt's auf meinem Blog.

Zutaten

  • 125 g Vollkorn Butterkekse
  • 80 g Butter

 

  • 1 Pkg. Magertopfen (250 g)
  • 2 Pkg. Frischkäse Natur (400 g)
  • 120 g Zucker
  • 3 Eier
  • 1 Sauerrahm (250 g)
  • Halbe Zitrone

 

  • Beeren
Der originale New York Cheesecake: eine süße Sünde, die fast jedem schmeckt. Einfach und lecker: das Rezept gibt's auf meinem Blog.

Anleitung

1. Schritt: Butterkekse in einen Plastiksack oder Gefrierbeutel füllen und mit einem Schnitzelklopfer zerbröseln. Einstweilen die Butter in einem kleinen Topf schmelzen und anschließend mit den Keksbröseln vermischen.

2. Schritt: Den Boden einer 24er Springform mit Backpapier auslegen und  die Keks-Butter Mischung auf dem Boden andrücken.

3. Schritt: Bei 160° (Umluft) wird der Boden dann ca. 10 Minuten gebacken.

4. Schritt: Inzwischen wird die Topfenmasse hergestellt. Dafür den Frischkäse, den Topfen und den Zucker mit einem Stabmixer gut verrühren, bis eine cremige Masse entsteht.

5. Schritt: Von der Zitrone ca. 2 Teelöffel Schale abreiben und ca. 2 Teelöffel Zitronensaft auspressen.

6. Schritt: Zitronenschale, -saft, Sauerrahm und die 3 Eier unter die Topfenmasse rühren, anschließend die Masse auf dem Kuchenboden verteilen und glatt streichen.

7. Schritt: Den Kuchen bei 160° (Umluft) auf unterster Schiene eine Stunde lang backen. Den Ofen abstellen und den Kuchen bei geöffneter Backofentür noch 15 Minuten im Warmen lassen. Dann den Cheesecake aus dem Ofen nehmen und mindestens 3 Stunden kalt stellen.

8. Schritt: Abschließend den ausgekühlten Kuchen mit Beeren belegen.

 Viel Spaß beim Ausprobieren!

 

 ♡ ♡ ♡ ♡ ♡ ♡ ♡ 

Eure Alina.

 

Der originale New York Cheesecake: eine süße Sünde, die fast jedem schmeckt. Einfach und lecker: das Rezept gibt's auf meinem Blog.

Mehr Rezepte und Köstlichkeiten findet ihr hier.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0